Updates und Events

Chianti Classico Riserva 2018

CHIANTI CLASSICO RISERVA 2018

Aus der Conca D’Oro in Panzano in Chianti

 

In der wunderbaren Conca d’Oro in Panzano in Chianti, inmitten der besten Weinbaugebiete der Toskana, ist die Wiege des Chianti Classico Riserva von Gagliole. Dieser faszinierende Sangiovese entspringt dem Jahrgang 2018 und birgt die Seele von Panzano in Chianti. So zeichnen ihn seine dichten Tannine, die Balance und Reinheit der Frucht aus und geben ihm das Gepräge seiner Heimat.

 

Auf einem natürlichen Plateau in 450m Höhe mit Südwest-Ausrichtung befindet sich der Weinberg, der uns die Trauben für den Chianti Classico Riserva schenkt. Hier wurden neue Varianten des Sangiovese angepflanzt, auf deren Rispen kleine Weinbeeren mit fester, resistenter Haut wachsen, damit sie jeden Sonnenstrahl bis zu den heissen Septembertagen einfangen und in Zucker umwandeln können. Im lehmhaltigen Boden, reich an feinkörnigem Sand und Tonerde, können die Wurzeln tief vordringen, um so während des gesamten Vegetationszyklus ihre Versorgung mit Wasser und anderen Elementen sicherzustellen.

Der Wein aus diesem Weinberg ist das unmittelbare Abbild des berühmten Terroirs von Panzano in Chianti, einem Weinbaugebiet, dessen klare, reine Weine das Mikroklima der Conca d’Oro mit ihren langen Sommertagen in sich tragen: die Komplexität der Böden, den Glanz der Sonne und die Frische der Meeresbrisen.

 

2018 setzte die Knospung nach einem überdurchschnittlich milden Winter leicht verfrüht ein, erfuhr dann aber wegen der niedrigen Märztemperaturen einen Dämpfer. Im April begünstigte ein erneuter Temperaturanstieg den raschen Austrieb, der einen vorverlegten Schnitt notwendig machte. Doch die wahre Herausforderung sollten die reichlichen Niederschläge im Mai darstellen, die ein Risiko für das gesundheitliche Gleichgewicht der Reben bedeuteten – die Gefahr konnte auf Gagliole durch den sofortigen und gezielten Einsatz von niedrigdosiertem Kupfer zusammen mit pflanzenbasierten Biostimulanzien gebannt werden.

 

Der Sommer schließlich stellte das Jahresgleichgewicht wieder her mit seinen warmen Sonnentagen, die für die Entwicklung der Weinbeeren und den Reifeprozess so entscheidend sind. Panzano in Chianti erlebte einen windreichen, warmen September mit klarem Himmel, wodurch die Trauben in vollen Zügen auch die letzte Septembersonne ausnützen und ein optimales Polyphenol-Gleichgewicht erreichen konnten. Der Oktober stellte sich mit einem jähen Temperaturrückgang ein. Dies erlaubte, die Reifung jener Trauben, die für den Chianti Classico Riserva bestimmt waren, bis zu einer Ernte am 10. Oktober zu verlängern.

 

Die verlesenen Trauben wurden in temperierten Edelstahlbehältern vinifiziert. Dank der hohen Qualität der Schalen konnte die Maischestandzeit auf 30 Tage ausgedehnt werden, wodurch der Traubensaft auf ganz natürliche Weise und behutsam die edlen Stoffe aus den Schalen aufnehmen konnte. Nach dem Abseihen verblieb der Traubenmost in Kontakt mit dem Wein Trub und durchlief die malolaktische Gärung in Edelstahltanks. Nun wurde 10 Monate lang in kleinen gebrauchten Eichenholzfässern bis zur endgültigen Assemblage ausgebaut. Es folgte weiterer Ausbau für 5 Monate in Naturzementtanks und schließlich die Abfüllung.

 

Der Gagliole Chianti Classico Riserva erstrahlt in intensivem Rubinrot mit violetten Reflexen. In der Nase präsentieren sich Brombeere und Heidelbeere, Veilchen, Nuancen von Süßholz und mediterranen Kräutern. Vom ersten Schluck an verströmt dieser Wein Energie, unterstützt durch die Dichte der weichen Tannine und die lebendige Säure, und führt zu einem Abgang voll mineralischer Eindrücke, in denen Graphit anklingt. Ein genussfertiger Wein dank seiner ausbalancierten Komponenten und der für einen jungen Tropfen typisch fruchtigen Eigenschaften. Doch wie bei jedem großen Chianti Classico Riserva ist das große Potenzial offenkundig.

 

Vom Gagliole Chianti Classico Riserva wurden 5.000 Flaschen abgefüllt.

 

***

Die kosmopolitische, aus der Schweiz stammende Familie Bär-Bettschart gehört zur Avantgarde der von der Schönheit des Chianti bezauberten Ausländer, die beschlossen, sich hier niederzulassen und einen Wein anzubauen, der von dieser Landschaft und ihrer Atmosphäre erzählt. So entstand 1990 das Weingut Gagliole, zu dem heute zwei verschiedenen Anwesen mit Rebgärten gehören. Eines befindet sich in der Conca d’Oro von Panzano in Chianti, wo die Trauben für die beiden IGT-Weine Gagliole und Pecchia und für den Chianti Classico Rubiolo wachsen. Die anderen Weinberge sind in Castellina in Chianti gelegen, wo auf uralten Terrassen von atemberaubender Schönheit Trauben für den Chianti Classico Riserva Gallule, einen reinsortigen Sangiovese, geerntet werden. Der Betrieb verfügt über 20 Hektar Weinberge und 16 Hektar Olivenhaine. Die Familie Bär-Bettschart stellt nicht nur elegante Weine und Natives Olivenöl Extra her, sondern hat auch ein stilvolles Luxus-Bed & Breakfast in La Valletta in Panzano im Chianti eingerichtet.