preloading...

News

“Gallule” Chianti Classico Gran Selezione 2018

Von Gaglioles antiken Terrassierungen:

“GALLULE” CHIANTI CLASSICO GRAN SELEZIONE 2018

Erbe von Kultur, Geschichte und Natur

„ Gallule „ wurde aus Sangiovese-Trauben von den traditionellen Terrassierungen des Antico Podere Gagliole in Castellina in Chianti gekeltert, wo 1990 die moderne Geschichte unseres Gutes begann. Er präsentiert sich als ein Wein von seltener Reinheit, der sich ab dem Jahrgang 2018 auf dem Gipfel der Qualitätsprädikate des Chianti Classico einfindet: als Gran Selezione.

Gallule ist der langobardische Ortsname, von dem sich der Name unseres Gutes ableitet. Er geht auf das Wort Galla zurück, die Eichengalle und damit die Frucht jener jahrhundertealten Bäume, die in Gagliole das weite Tal am Fuße der Hügel von Castellina in Chianti prägen.

Die Trauben, von denen dieser Chianti Classico Gran Selezione stammt, kommen aus alten Sangiovese-Lagen auf Terrassierungen, die vor Jahrhunderten fachkundig angelegt worden sind. Die Reben werden im gemischten Anbau neben Ölbäumen kultiviert, inmitten einer Landschaft von Zypressen, Rosmarin und Steineichenwäldchen.

Bei den Böden dieses Stücks des Gagliole Paradies, das am Südwest-Hang der Gemeinde Castellina in Chianti liegt, handelt es sich um kalkhaltige Tonerde, reich an Sedimenten und Splittern von Galestro-Schiefer. In die Schichten dieses charakteristisch lockeren Grundes können die Wurzeln der Rebstöcke vorstoßen und sich so aus der Tiefe mit Nährstoffen, Wasser und allem zu versorgen, was die optimale Entwicklung verlangt.

“Gallule” ist die Frucht ausdauernder, auf biologischem Anbau basierender Arbeit und des ungewöhnlich verlaufenen Jahres 2018.

Nach einem leicht überdurchschnittlich warmen Winter setzte das Wachstum etwas verfrüht ein, das aber durch die tiefen Temperaturen im März einen jähen Dämpfer erfuhr. Mit dem abermaligen Temperaturanstieg im April begann der lebhafte Austrieb, der den Frühlingsschnitt früher als sonst nötig machte. Doch die wahre Herausforderung kam mit den reichen Niederschlägen im Mai, die ein Risiko für das gesundheitliche Gleichgewicht der Reben bedeuteten. Diese Gefahr konnte auf Gagliole durch den sofortigen und gezielten Einsatz von niedrigdosiertem Kupfer zusammen mit pflanzenbasierten Biostimulanzien gebannt werden.

Der Sommer schließlich stellte das Jahresgleichgewicht wieder her mit seinen warmen Sonnentagen, die für die Entwicklung der Weinbeeren und den Reifeprozess so entscheidend sind. Im September führten die Stürme zu Entlaubung und einer Selektion der sich noch auf den Reben befindlichen Trauben. So konnten die Weinbeeren die letzten Sonnenstrahlen des Monats vollends auskosten und ein hervorragendes Polyphenol-Gleichgewicht erreichen. Anfang Oktober  wurden sie schliesslich gelesen.

Auf die erste gewissenhafte Selektion im Weinberg folgte eine zweite im Weinkeller. Darauf wurden sie in konischen französischen Eichenfässern vinifiziert, wobei die Maischestandzeit auf 30 Tage ausgedehnt wurde. Der Wein wurde dann  14 Monate lang in französischen (zu 30% neuen) Eichen-Barriques ausgebaut. Anschliessend folgte für 5 Monate die Lagerung in Naturzementtanks, was die natürliche Klärung begünstigte und die Veredelung perfektionierte, indem die für Castellina in Chianti typische Fruchtnote hervorgeholt werden konnte.

“Gallule” Gran Selezione 2018 präsentiert sich in strahlendem Rubinrot. Die betörenden Aromen erinnern an Noten von Kirsche, Orangenschale, Graphit, Teeblatt und mediterrane Kräuter, wenn sie mit zarten, fast cremigen Tanninen verschmelzen. Sie werden begleitet von ausgeglichener Säure, die dem Wein seine Tiefe schenkt und den Abgang zu einer Explosion fruchtiger Aromen macht und zum nächsten Schluck verführt.

Dies ist “Gallule”, Gaglioles Chianti Classico Gran Selezione; ein wahrer, einzigartiger Cru, der nicht nur das Terroir von Castellina in Chianti verkörpert, sondern auch ein unschätzbares kulturelles wie historisches Erbe. In jedem Schluck klingen die faszinierenden Landschaften des Chianti Classico an, die so reich sind an Geschichte, Kultur und Naturschönheiten.

Vom “Gallule” Chianti Classico Gran Selezione 2018 wurden rund 3.300 Flaschen abgefüllt.

***Die kosmopolitische, aus der Schweiz stammende Familie Bär-Bettschart gehört zur Avantgarde der von der Schönheit des Chiantis bezauberten Ausländer, die beschlossen, sich hier niederzulassen und einen Wein anzubauen, der von dieser Landschaft und ihrer Atmosphäre erzählt. So entstand 1990 das Weingut Gagliole, zu die heute zwei verschiedenen Anwesen mit Rebgärten gehören. Eines befindet sich in der Conca d’Oro von Panzano in Chianti, wo die Trauben für die beiden IGT-Weine Gagliole und Pecchia und für den Chianti Classico Rubiolo wachsen. Die anderen Weinberge sind in Castellina in Chianti gelegen, wo auf uralten Terrassen von atemberaubender Schönheit Trauben für den Chianti Classico Riserva Gallule, einen reinsortigen Sangiovese, geerntet werden. Der Betrieb verfügt über 20 Hektar Weinberge und 16 Hektar Olivenhaine. Die Familie Bär-Bettschart stellt nicht nur elegante Weine und Natives Olivenöl Extra her, sondern hat auch ein stilvolles Luxus-Bed & Breakfast in La Valletta in Panzano im Chianti eingerichtet.

 

-
Copyright © - GAGLIOLE SOCIETÀ AGRICOLA INC.
- Privacy Policy